Dein Tier flüstert Kauderwelsch? Es gibt dir Rätsel auf? Du suchst nach Antworten oder hast du schon länger Sorgen? Du raufst dir die Haare, weil du keine Ahnung hast, worum es bei deinem Tier gerade geht? Du hast schon so viel versucht? Vielleicht bist auch einfach schon länger mal über die Tierkommunikation gestolpert und jetzt ist es soweit.

Ich übersetze dir das Kauderwelsch und schreibe die tierischen Hieroglyphen in menschlicher Sprache nieder. Aber sei vorsichtig, bei mir führt es in den allermeisten Fällen tief und noch tiefer. Und das kann Verborgenes bewusst machen. Willst du das?

***

Ein paar allgemeine Informationen für dich, falls du dich noch nicht so mit der Tierkommunikation auseinander gesetzt hast.

Die Tierkommunikation als mentale Gesprächsform verbindet zwei Herzen zu einem Wort. Durch ein bewusstes Gespräch mit dem Tier können sich Informationen zeigen, die sonst vielleicht versteckt bleiben. Verstrickungen, emotionales Wirr Warr oder diffuse Schmerzen lassen sich von einer anderen Seite betrachten.

Tierkommunikation beschreibt die telepathische und empathische Verbindung, den direkten Kontakt zu einem Tier. Sie beschreibt die klare und tiefe Ebene hinter der Kommunikation durch Worte. Einfaches, wirklich pragmatisches Leben. Wenn dein Hund raus muss, dann muss er es dir nicht erzählen, du weißt das einfach. Intuitiv. Das ist zum Beispiel Tierkommunikation. Sie funktioniert über Intuition, über das Bauchwissen. Sie funktioniert über die Hell-Sinne. Manchmal durchaus ein bisschen magisch. Hihi.

Hiflreiches, Liebevolles, Herzerwärmendes, Herzöffnendes. Geisterweiterndes. Unsere Tiere haben uns viel zu sagen. Manchmal sind sie einfach nur froh, gehört zu werden.

Ich lebe das mit Haut und Haar seit ich auf dieser Erde bin. Wirklich bewusst wurde es mir aber erst in den letzten Jahren. So hab ich mich aufgemacht um noch einige Techniken zu erlernen, Zweifel auszuräumen und meiner Wahrnehmung zu vertrauen und war in den Kursen bei Sabrina Hinneberg Adam und ihrem Rederaum.

***

Um ein Gespräch mit deinem Tier führen zu können benötige ich ein Foto, auf dem das Tier alleine abgebildet ist. Du kannst mir das Foto nach der Buchung per Mail, WhatsApp oder Post senden. Im Anschluss an das Gespräch bekommst du ein schriftliches Protokoll von mir, das du erstmal ein paar Stunden bis Tage wirken lässt. Danach ist Zeit für Fragen.